Das Buch handelt von dem deutschen Bankier Thomas Lieven, der im Zweiten Weltkrieg und im nachfolgenden Kalten Krieg versucht, sich den Geheimdiensten der Beteiligten zu entziehen. Es beginnt damit, dass im Jahr 1939 Lieven, der zu dieser Zeit in London lebt, nach Deutschland reisen muss, was ihm sehr zuwider ist. Dort wird er, da er von einem Geschäftsfreund in London hereingelegt wurde, von der Gestapo verhaftet.
Düsseldorf 1957. Thomas Lieven, ein wohlhabender Geschäftsmann, ahnt nicht, dass er beschattet wird. Geheimdienstagenten haben seine Spur aufgenommen.

Category: Uncategorized