Zum ersten Mal in seinem Koboldleben lernt Pumuckl eine Kegelbahn kennen, was ihm viel Freude und Spaß bereitet. Meister Eder, der sich für keinen guten Kegler hält, ist beim jährlichen Preiskegeln dabei. Pumuckl muß zu Hause bleiben. Meister Eder wird es unheimlich, daß er beim Kegelabend ganz vorne liegt. Er verdächtigt Pumuckl, daß er ihm ungefragt und unsichtbar zur Seite steht. Ist der kleine Kobold an Eders Erfolg beteiligt, oder doch nicht …?