Pumuckl interessiert sich für Uhren. Er reißt aus und schleicht sich in einen Uhrenladen. Dort schlüpft er in eine Spieluhr. Vor lauter Freude über die kleinen Tanzfiguren merkt Pumuckl gar nicht, daß der Uhrenhändler die Türe zuschließt. Der Pumuckl ist eingesperrt und muß die Nacht in der Spieluhr im abgeschlossenen Uhrenladen verbringen. Er ruft um Hilfe, bis Passanten die Polizei holen. Aber auch Meister Eder ist unterwegs, um den verschwundenen Pumuckl zu suchen. Doch wie soll er den Polizisten einen unsichtbaren Kobold beschreiben?